Filme im Online Stream Rechtslage

Gratis Filme, so werden oft Plattformen genannt, auf welchen man Kino Filme ganz einfach und unkompliziert Streamen kann. Solche Plattformen erfreuen sich an sehr viel Beliebtheit, gerade da man Kinfoilme gratis anschauen kann. Doch die Sache mit dem Streaming ist relativ Heikel, die Rechtslage ist da recht kompliziert, deswegen werdenn hier alle Fakten besprochen, zum Thema „Rechtslage bei Online Streams“.

Zuerst sollte einmal erst klargestellt werden, dass Online Streams in manchen Ländern verboten sind, egal auf welche art und Weise. In Deutschland allerdings ist es eine Umstrittene Grauzone. Das anschauen, anhören oder lesen von Filmen, Musik oder Büchern fällt zunächst erstmal nicht in die Urheberrechtverletzung, bei der Digitalen Verwendung ist es allerdings anders. Beim Ansehen eines Filmes auf dem Computer entsteht automatisch, auch bei einem Live-Stream, eine reihe von Kopien, zwischen dem eighenen Arbeitsspeicher und dem Client. Kopien solcher Art sind Theoretisch erlaubt, findet allerdings Einschränkungen beim Urheber, welche oft schwammig Formuliert sind. Urteile von Gerichten zu diesem Thema gibt es bis heute noch nicht. Als unstrittig werden oft Inhalte angesehen, die rechtmäßig ins Internet gestellt wurden. Wie etwa die letzte ARD Show online anzuschauen ist völlig in Ordnung und ohne Probleme verbunden. Bei Online – Stream anbietern ist allerdings davon auszugehen, dass die Betreiber keine Rechte haben Filme online zur Verfügung zu stellen, daherm wäre es in diesem Fall rechtlich illegal.

Das Anschauen eines Film ist allerdings nicht unbedingt legal, so die Meinung von Experten. Schließlich wird es nur gestreamt und nichts heruntergeladen, somit hätte die Frage nach der Legalität und der Quelle keine Bedeutung mehr. Einzuwenden wäre aber der Puinkt das solche Seiten offensichtlich rechtswiedrigh ist und der Zugang gehört generell untersagt. Somit braucht der Nutzer keinen Schutz, vor solch illegalen Seiten nicht.

Wer allerdings einen Film lokal auf seinen PC speichert macht sich strafbar. Denn die Kopie stammt von einer rechtswidrigen Seite. Bei Kopien von Youtube ist davon auszugehen, dass es sich um keine Raubkopien handelt, weshalb dort der Download erlaubt ist für eine Privatkopie. Eine Veröffentlichung von eigenen Stream ist aber aufjedenfall verboten und es wird davon abgeraten.

Zusammenfassung:

Also meistens können die Betreiber einer Seite nur haftbar gemacht werden und diejhenigen, die diese Stream anbieten. Der User sollte aufpassen, denn es handelt sich um eine Grau – Zone. Allerdings ist die Nutzung Rechtlich nicht untersagt, es ist lediglich das Speichern von Streams untersagt und fällt unter die Kategorie Urheberrecht.
Das Speichern von Youtube Videos ist völlig legal, solange die gespeicherten medien für Private Zwecke benutzt werden.

Comments are closed.

Tag Cloud