Fernseher im Vergleich: Von LCD bis 3D

Steht der Kauf eines neuen Fernsehgerätes an, steht man manchmal völlig ratlos vor einer Unmenge an Fachbegriffen und technischen Unterschieden. Das macht die Wahl des neuen Fernsehers nicht unbedingt einfach und guter Rat ist oft teuer. LCD-Fernseher oder Plasma TV, HD Ready oder Full HD oder am besten gleich einen 3D Fernseher?

Plasma Fernseher
Plasma Fernseher erzeugen ihr Bild durch Leuchtstoffe, diese werden durch Plasma angeregt, welches durch Gasentladungen erzeugt wird. Diese Funktionsweise ähnelt durchaus der einer Leuchtstoffröhre. Der effektive Vorteil eines Plasma-TV ist die durchaus erhebliche Größe, die ein solcher Bildschirm annehmen kann. Darum spielen Plasma Bildschirme auf dem Markt auch keine bedeutende Rolle, da sie erst in Größen ab 42″ (entspricht ca. 106 cm) Bildschirmdiagonale angeboten werden. Ein weiterer Vorteil des Plasma Fernsehers ist die Tatsache, dass völlig unabhängig vom horizontalen und vertikalen Blickwinkel, es zu keinerlei Beeinträchtigung des Kontrastes und der Farbwiedergabe kommt.

LCD-Bildschirme
Der LCD-Fernseher beruht auf dem Prinzip. dass die Polarisationsrichtung von Flüssigkristallen durch Anlegen einer Spannung geändert wird. In der Werbung wird sehr oft auch von LED-Fernsehern geredet. Allerdings handelt es sich dabei meistens auch um LCD-TV´s. Lediglich die Hintergrund-Beleuchtung wird durch LED´s erzeugt. Fernseher mit organischen LED´s, sogenannte OLED´s sind auf dem Markt bisher nicht erhältlich.
LCD Geräte sind auf dem Markt in allen erdenklichen Größen und Ausführungen erhältlich und dominieren den TV Markt. Den herkömmlichen Röhrenfernseher haben sie nahezu verdrängt. Mittlerweile erreichen LCD-TV´s sehr gute Kontrastwerte und das bei einem vergleichsweise sehr geringen Stromverbrauch.

HD Ready oder Full HD
Hier liegt der Unterschied vor allem in der Auflösung des Bildes. Full HD bietet eine Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln und bietet somit hochauflösenden Fernsehgenuss. Blueray Player können hier ihre Signale vollständig ausgeben. Dahingegen erhält ein Fernseher das HD Ready Zertifikat schon mit einer Auflösung von 1280 x 720 Pixeln, was knapp der Hälfte von Full HD entspricht. Das Bild ist also merklich schlechter bei HD Ready.

3D Fernseher
Seit 2010 finden sogenannte 3D Fernseher immer mehr Einzug in die privaten Wohnräume. Ausgelöst durch den Trend im Kino Filme in hochauflösendem 3D zu zeigen, lag es nahe diese Technik auf für das Heimkino zu adaptieren. Zum Betrachten eines Filmes in 3D auf dem heimischen Fernseher ist zunächst mal ein 3D-fähiger Fernseher nötig. Zudem wird für jeden Zuschauer eine sogenannte Shutterbrille benötigt. Selbstverständlich muss auch ein entsprechendes Signal vorhanden sein. Dies kann von einem Blueray-Player kommen oder von einem Fernsehsender der ein 3D Signal ausstrahlt. Einige Hersteller bieten auch 3D Fernseher an, die normale 2D Bilder in 3D umrechnen. Der 3D Effekt ist hier allerdings nicht zu vergleichen.

Comments are closed.

Tag Cloud