DVD Sammlung auf einer virtuellen Festplatte archivieren

DVDs sind nach wie vor das beliebteste Medium zum Ansehen von Filmen, Serien und Konzerten. Obwohl der Nachfolger die Blu-ray seit geraumer Zeit auf dem Markt ist, scheinen viele Verbraucher den Vorgänger zu bevorzugen.
Da DVDs nicht eine unbegrenzte Lebensdauer haben und durch Kratzer schnell beschädigt werden können, sollte jeder ein Backup seiner Lieblingsfilme und Serien erstellen. Dazu gibt es gleich mehrere Möglichkeiten, entweder man erstellt ein Backup auf seiner Festplatte und speichert dieses auf einer externen Festplatte oder man lädt die Daten auf einen Online Speicherplatz hoch.

DVDs sind in der Regel mit einem Kopierschutz versehen, der die Vervielfältigung der Daten des Mediums verhindern soll. In Deutschland gilt seit 2003 das Urheberrechtsgesetz, das verbietet, den Kopierschutz zu umgehen. Auch die Verbreitung der Filme und Musik an Freunde und Bekannte ist verboten, jedoch gilt dies gemäß § 69a Abs. 5 UrhG nicht für Computerprogramme.

Wer seine Lieblingsfilme und Serien archivieren will und anschließend sicher in einem Online Speicherplatz aufbewahren will, der muss seine DVD-Sammlung zunächst auf den Computer programmieren. Für Windows-Nutzer gibt es gleich mehrere kostenlose Programme. DVD Shrink gehört zu den beliebtesten Programmen, die 1:1 Kopien der DVDs auf der Festplatte erstellen. Optional können die Filme komprimiert werden, um Speicherplatz zu sparen. DVD Shrink wird seit 2005 allerdings nicht mehr weiterentwickelt.

Die Shareware DVDFab ist sowohl für Windows-User als auch Mac OS X-Besitzer zum Erstellen von Backups der Lieblingsfilme und Serien geeignet. Wie auch bei DVD Shrink können die Filme komplett kopiert, komprimiert bzw. einzelne Teile des Films, wie zum Beispiel Bonusmaterialien, entfernt werden.

Bei der Wahl des richtigen Anbieters für den Online Speicherplatz kommt es auf das Volumen der DVD-Sammlung an. Sogenannte Freehoster wie Mediafire bieten bei der Erstellung eines Kontos zwar unlimitierten Speicherplatz, dafür wird die Dateigröße begrenzt und der Film müsste in mehrere Archive aufgeteilt werden. Während Mediafire lediglich Dateien bis zu einer Größe von 200 Megabyte erlaubt Rapidshare neuerdings eine unlimitierte Dateigröße und bietet unlinierten Speicherplatz. Die Dateien werden allerdings ohne Download nur 30 Tage aufbewahrt, für eine sichere Aufbewahrung sollte ein Premium-Account erstellt werden.

Comments are closed.

Tag Cloud