Komödie

Historisches

Man kann fast sagen, dass die Komödie so alt ist wie die Menschheit selbst. Jeder Mensch lacht gerne. Dass die Komödie zur Unterhaltung gehört wussten schon die alten Griechen, die in ihren Theatern so manch eine Komödie aufführten. Dies diente aber nicht in erster Linie nur der Unterhaltung, sondern auch der Bildung, denn meist wurden durch das Lustspiel grundlegende Lebensweisheiten vermittelt.
Im Mittelalter waren Wanderzirkusse keine Seltenheit, wobei sich diese zumeist auf akrobatischen Darbietungen beschränkten. Doch der heute so allseits bekannte wie beliebte Clown war schon damals vertreten in Form eines Narren, der durch Musik, Reime und Tanz eine witzige Darbietung zum besten gab, um die Mensch bei Hofe zu erfreuen.

Die Komödie auf Leinwand

Mit aufkommen der Lichtspielhäuser, also den ersten Kinos, wurde auch die Komödie auf Leinwand geworfen. Am Anfang noch ohne Ton, es galt also den Witz ohne Ton, sondern nur durch die gezeigte Handlung darzustellen. Vorreiter dieser Szenerie waren zum Beispiel Charlie Chaplin, Dick & Doof (Laurel & Hardy) oder Die Drei Stutches. Hierbei beschränkte sich das komödiantische auf der Verletzung eines der Darsteller. Wer kennt sie nicht die Szenen, in denen Dick eine Leiter oder ein Brett an den Kopf geschlagen bekommt?
Die Komödie ist eines der größten, wenn nicht sogar das größte, Genre des Filmgeschäfts. Beinahe täglich kommen neue Komödien auf den Markt. Dabei haben alle eines gemeinsam. Den Antagonisten, der entweder ein Tollpatsch oder Trottel ist, oder einen, der mit einer Situation vollkommen überfordert ist. Natürlich gibt es auch noch andere, wie Schauspieler die den Dauerblöder mimen (Jim Carrey).

Komödianten

Die Komödie beschränkt sich aber nicht nur auf die Leinwand, so sind besonders in den letzten Jahren die Stand Up Comedians wie Pilze aus dem Boden gesprossen. Einer der bekanntesten deutschen Komödianten ist wohl Heinz Erhardt, der mit seinen Lieder und Gedichten kein Auge trocken gelassen hat. Er war ebenfalls auf der Leinwand zu sehen. In der heutigen Zeit wird eher über alltägliches gelacht, es werden Menschen parodiert oder die Eigenarten des anderen Geschlechts hervorgehoben und bewusst in den Fokus der Lächerlichkeit gezogen.

Geschmäcker sind wir jeder weiß verschieden und worüber der eine lacht, das muss dem anderen nicht zwangsläufig gefallen. Das Genre Komödie ist allerdings so breit, dass für jeden das richtige dabei ist.

Comments are closed.

Tag Cloud