Public Viewing im eigenen Garten

Sommerzeit – Gartenzeit. Jeder, der einen eigenen Garten besitzt kennt das Phänomen. Man sitzt lieber draußen an der frischen Luft und erquickt sich an den seltenen Sonnenstrahlen, die Deutschland jährlich erreicht anstatt zu Hause vor dem Fernseher zu sitzen. Und dennoch gibt es Momente im Leben eines Gärtners, wo er sich am Liebsten zerteilen möchte, weil er zum einen seinen Garten nicht verlassen möchte aber zeitgleich die Lieblingsserie im TV läuft.

Besonders die Fußballzeit ist kritisch, weil jeder gern seine elf Idole auf dem Rasen rennen und siegen sieht. Diesem Problem kann endlich Abhilfe geschafft werden dank Public-Viewing.

Hierfür benötigt man heutzutage nichts weiter als eine Leinwand, einen Laptop bzw. Sat-Receiver und einen Beamer. Das Carport ein wenig vorgerichtet, den Grill angeworfen und ein paar Bierchen auf kühle Betriebstemperatur gebracht und schon kann der gemütliche Teil im Kreise der Freunde beginnen.

Wer zwar schon einen Garten aber noch keine richtige Laube besitzt, der kann sich im Internet oder Fachmarkt beraten und gleich ein Gartenhaus als günstiges Komplettsystem erwerben. Die Qualität der Fertig-Gartenhäuschen ist mittlerweile sehr hoch und verspricht eine lange Lebensdauer.

Selbstverständlich wäre es übertrieben sich einen Beamer nur für die WM zu kaufen. Nutzen Sie die Gelegenheit und planen Sie einen harmonischen Filmeabend. Mit einem Glas Wein in der Hand, lässt es sich vom eigenen Pool aus sehr gut auf die neueste Komödie oder den neuesten Actionfilm schauen. Wer einen WLAN-Hotspot im Garten hat bzw. einen UMTS-USB-Stick, der muss sich den Film noch nicht einmal ausleihen sondern kann sich ganz bequem online informieren und auf einer der gängigen Internet-Filmplattformen bestellen und via Video-Stream ansehen.

Mittlerweile bekommt man selbst das Kino mitten ins Haus geliefert, dank der erschwinglichen Technik für ein Public-Viewing im eigenen Garten-

Comments are closed.

Tag Cloud